Die Auslosung der UEFA EURO 2020 – wer sind die Gewinner und wer die Verlierer?

Bei jeder Auslosung gibt es immer wieder Nationalmannschaften, die etwas mehr Glück als andere hatten. So können beispielsweise die Teams England und Italien mit der Auslosung zufrieden sein. Für die DFB-Elf hätte es jedoch schlimmer nicht kommen können. Deutschlands Gegner bei der EM 2020 heißen Frankreich und Portugal. Dazu kommt noch vom Playoff-Pfad A mit Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Island der Sieger der Gruppe. Wenn man sich die Mannschaften anschaut, kommt man schnell zum Schluss, dass es sich nicht unbedingt um die leichtesten Gegner handelt, also hat die Elf eine schwere Aufgabe vor sich.

Wer bei der UEFA EURO 2020 aktiv mitmachen möchte, kann sein Glück und Können bei Online-Sportwettbüros unter Beweis stellen. Mit einem GoProCasino Bonus wird es aber besonders spannend, da man hier sogar kostenlos mitspielen und seine Wetten platzieren kann.

Gewinner der Auslosung für die EM 2020

• Italien

Nachdem die Azzuri ihre Chance, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren, verpatzt haben, hatten sie diesmal eine sehr leichte Aufgabe, sich für die EM 2020 zu qualifizieren, da die einzige wahre Bedrohung in deren Gruppe Bosnien war. Bei den Italienern freute sich am meisten Roberto Mancini, als Italien in die Gruppe J gezogen wurde und so Deutschland vermied. In der Gruppe J befanden sich neben Italien und Bosnien auch Liechtenstein, Armenien, Griechenland und Finnland. Da bei den Griechen ein Generationswechsel stattfand, wahren sie diesmal keine echte Bedrohung für Italien.

• Serbien

Die Mannschaft von Ljubiša Tumbaković wird gegen die Ukraine und den amtierenden Meister Portugal versuchen, ihre Chance auszunutzen. Für die Serben sollten Luxemburg und Litauen keine echte Bedrohung darstellen. Die Qualifizierung von Serbien für die EM 2020 würde auch Schottland helfen, da diese zwei Mannschaften nach den Playoffs der Nations League aufeinandertreffen würden.

• England

Für Gareth Southgate hätte es nicht viel besser laufen können, der wegen Gegnern aus seiner Gruppe keine echten Kopfschmerzen bekommt. Der Mannschaft von England stehen Kosovo, Montenegro, Bulgarien und die Tschechische Republik auf ihrem Weg zur EM 2020.

Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz. Quelle:
https://www.soccer.ru/galery/1055080/photo/732869, Антон Зайцев

Verlierer der Auslosung für die EM 2020

• Niederlande

Die Niederlande hat auf eine leichtere Gruppe gehofft, bekam aber als Rivalen Deutschland und befindet sich in der stärksten und schwierigsten Gruppe der Auslosung. Sie sagten, dass die anderen Gegner akzeptabel sind, aber mit Deutschland wird es ein guter Kampf um die Punkte sein. Hoffnung besteht, da Niederlanden in der UEFA Nationen Liga gegen Deutschland gewonnen hat. Die Niederländer glauben, dass auch Deutschland nicht unbedingt glücklich mit der Auslosung war.

• Nordirland

Ein Albtraum für Nordirland und den Trainer Michael O´Neil, da sie als Todesopfer in der Gruppe mit Deutschland und den Niederlanden landeten. Der Trainer sowie die Mannschaft waren über die Auslosung für die EM 2020 enttäuscht, denn mit Deutschland und den Niederlanden zu spielen, wird recht schwierig sein.

• Irland

Auch Irland wird als Verlierer der Auslosung für die EM 2020 angesehen, weil sie mit Dänemark und der Schweiz um einen Platz für die Qualifizierung kämpfen müssen. Irland stieg in der UEFA Nationen Liga ab, während Dänemark Tabellenführer wurde. Zudem gewann Dänemark in den Playoffs der Weltmeisterschaft 5:1 gegen Irland. Ihre anderen Gegner sind Gibraltar und Georgia.